Posts by Hirnriss

    Moin,

    ich fahre den Bridgestone in 215/45R17 seit 4 Jahren. Bin hin- und hergerissen. Anfangs hatte ich den von VW in den Tankdeckel gedruckten Reifendruck gefahren und sehr schnell mit Sägezahnbildung zu tun. Mit dem richtigen Reifendruck hat es mehr als einen Winter gedauert, bis die Geräusche wieder weg waren. Vom Handling und Bremsverhalten her bin ich absolut zufrieden - aber ich habe sicher auch andere Anforderungen und Randbedingungen als der TS.

    Moin Hendrik,

    insgesamt ein guter Plan, gäbe es für den Nachfolger ähnliches, würde ich darauf umrüsten. Die Cagliari hätte ich auch gerne an meinen AW gebaut, aber vernünftige gebrauchte sind kaum noch zu finden und 2k für nen Satz Neue ist mir dann doch etwas zu viel.


    Ist das ein reines Sommerfahrzeug oder wie lässt sich die niedrige Laufleistung erklären?


    Über Haltbarkeit brauchst Du dir bei den angestrebten Werten keine Gedanken machen. Im 6C ist ja der EA888 drin.


    Gruß

    Fritjof

    Moin Jannik,

    ich fahre zwar einen AW, habe aber was Nachrüstungen angeht nur Erfahrungen mit dem Vorgänger 6C. Da war es auch so, dass z.B. GRA nur nachrüstbar war, wenn bestimmte andere Sonderausstattungen vorhanden waren. Das hatte beim 6R/6C damit zu tun, dass es verschieden "gut" ausgestattete BCMs (Bordnetzsteuergeräte) gab. Ich denke, wenn deine Recherche ergab, es müssen bestimmte Dinge vorhanden sein um AppConnect nachrüsten zu können, so hat das auch beim AW mit dem BCM zu tun und ein vorhandenes Icon bedeutet erstmal nur, dass das Radio das könnte.

    Moin Jürgen,

    ich kann dir nicht direkt helfen, da ich bei meinem 6C nicht versucht habe den Himmel auszubauen, aber ich kann dir von den Erfahrungen mit meinem aktuellen Polo berichten. Ich hatte mich vorher bei erWin (Onlieportal von VW) informiert und wusste, es wird ein Spezialwerkzeug benötigt, um die Befestigungen am Himmel zu lösen. Ich wusste es aber besser und versuchte es so und gleich das erste Teil riss vom Himmel ab. Die sind da nur mit Heißkleber draufgeklebt und ohne das Entriegelungswerkzeug hat man kaum ne Chance. Ich vermute mal, das wird beim 6C ähnlich gelöst sein.


    Ich kann dir erWin wirklich ans Herz legen. Kostet zwar 8€ für eine Stunde Zugang, aber man findet wirklich alles was es an Infos zum Fahrzeug gibt. Reparaturleitfäden ebenso wie Selbststudienprogramme.

    Ich fürchte, da kann ich dir auch nicht direkt weiterhelfen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, kommt der Helix mit Kabelbaum, der beim Radio zwischengesteckt wird und die Endstufen sind im Helix. Wäre das einzeln, könnte man den Subwoofer mal abstöpseln und hören, ob dann mehr bass kommt. So kannst Du das nur über die Kabelfarben in der Tür an den Etons rausfinden. Den passenden Stromlaufplan bekommst Du online direkt bei VW. Die Seite nennt sich erWin.

    Der Rückwärtsgang ist synchronisiert. Ich hab vor ein paar Monaten mal so ein Pologetriebe zerlegen dürfen und hatte den Synchronring auch in der Hand

    Hat sich in der Hinsicht also doch was geändert in den letzten 25 Jahren. Als ich meine Ausbildung machte war der Rückwärtsgang generell nicht synchronisiert. Wozu auch... Wenn Du von der Materie Ahnung hast, wirst Du mir aber auch zustimmen, dass abgenutzte Synchronringe (ich mein jetzt nicht die Reibflächen, sondern das sie nicht mehr spitz sind) auch dazu führen können, dass Gänge schwer einzulegen sind.

    Also, so weit ich weiß, ist der Rückwärtsgang nicht nur gerade Verzahnt, sondern auch nicht synchronisiert. Daher hakt es beim Rückwärtsgang öfter. Die Synchronisierung sollte ja eigentlich verhindern, dass das Einlegen eines Ganges hakt. Genau genommen ist die Hauptaufgabe natürlich, die unterschiedlichen Drehzahlen im Getriebe anzupassen, bevor der Gang eingelegt wird, aber nebenbei sorgt die Synchonisierung auch dafür das es flutscht. Die Synchronringe können verschleißen. Möglicherweise liegt dort dein Problem.

    Ich bleibe trotzdem bei meiner Einschätzung. Wenn die Motordrehzahl kurzzeitig hoch geht müssen entweder die Räder durchdrehen oder die Kupplung rutschen. So ist das halt beim Tuning. Die einzelnen Komponenten werden höher belastet und irgendwann gibt das schwächste Glied nach. Dein Auto ist ja nun auch kein Neuwagen mehr und die Kupplung gehört auch zu den Verschleißteilen.

    Für mich klingt das als wenn die Kupplung mit dem Drehmoment überfordert ist und rutscht. Wieviel Drehmoment hat er denn bekommen? DSG oder Schalter? Das DQ200 ist ja nicht grad dafür bekannt, viel Drehmoment ab zu können. Wurde die Software vom DSG angepasst?